Was kostet und
was bringt das?

Was kostet das?

Die Kosten für unsere Dienstleistung hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab. Grundsätzlich richten sich die Kosten nach dem Arbeitsaufwand: Je weniger Zeit wir für die Gespräche und die Vor- bzw. Nachbereitungen benötigen, desto geringer wird die Rechnung. Unser Stundensatz liegt bei 150,00€ inkl. Mehrwertsteuer. Studenten, Azubis und Existengründer zahlen bei uns nur 120€ pro Stunde. Bevor wir starten, erhältst du einen Kostenvoranschlag.

Wenn wir Verträge vermitteln, erhalten wir dafür in der Regel eine Courtage oder Aufwandsentschädigung. Diese schreiben wir 1:1 der Rechnung als Rabatt gut. Dabei kommt es vor, dass die Courtage höher als die Rechnung ist. Eine Auszahlung ist aus rechtlichen Gründen jedoch nicht möglich. Stattdessen bekommst du eine Gutschrift für die Folgebetreuung. Bei sogenannten laufenden Courtagen sammeln wir diese und schreiben diese der Rechnung für eine Bestandsberatung ebenfalls gut. Allerdings nutzen wir gezielt die Möglichkeit, sogenannte Nettotarife, also Verträge ohne Provision zu vermitteln. Diese sind dann meist deutlich günstiger als Verträge mit Provision. Gerade im Bereich der Sachversicherungen und der Altersvorsorge ist das sinnvoll.

Verbraucherberatung-Was-kostet-das

Was bringt das?

Du sparst viel Geld. Du sparst bei Versicherungen, weil du nur die Verträge hast, die du tatsächlich brauchst. Du sparst bei Kreditzinsen, weil du keine benötigst. Du sparst Kosten bei der Kapitalanlage, weil wir einfache und günstige Lösungen haben.

Du vermeidest viele teure Fehler, weil wir einfache Strategien, statt ständig wechselnder Trends haben.

Du schonst deine Nerven, weil deine existenziellen Risiken abgesichert und du ausreichende finanzielle Spielräume hast.

Du hast mehr Zeit fürs Wesentliche, weil unsere Konzepte einfach gestrickt sind und nicht ständig verändert werden müssen.


 

Was sagen andere?

Wollt ihr wissen was unsere Mandanten von uns halten – dann klickt hier.

Jetzt ansehen