Jahresbericht 2021

 

Unser traditioneller Jahresbericht für 2021. Wir blicken zurück und geben einen Einblick hinter die Kulissen von PROGRESS. Einen unzensierten Einblick in unsere Realität. Eine Realität, die auf den ersten Blick nicht zu sehen ist.

Corona, die Zweite!

Wir alle haben gehofft, mit der Impfung raus aus dem Corona-Modus zu kommen. Das hat leider nicht geklappt. Wieder hat das Virus zahlreiche Planungen und Vorhaben über den Haufen geworfen. Präsenz und echte Begegnungen waren wieder nahezu unmöglich. Weiterhin lief gesundheitlich auch bei uns nicht alles so wie man es sich wünscht und wir haben körperliche Grenzen aufgezeigt bekommen. So musste Tom seine Arbeitszeit reduzieren und das 2. Kind von Stephan kam viel zu früh auf die Welt.

Und dennoch konnten wir auch dieses Jahr wieder zulegen. Allen voran dafür sind wir dankbar. Denn viele unserer Mandant*innen, Partner*innen und Freunde dürften ihr härtestes Jahr hinter sich haben und blicken in eine ungewisse Zukunft.

In diesem Zuge ein fettes Dankeschön an alle, die uns ihr Vertrauen geschenkt haben, uns treu bleiben, an uns glauben und uns auf dieser Reise unterstützen.

 

Rückblick 2021 – PROGRESS-Jahresbericht

Workshops, Seminare und Co.

Auch dieses Jahr haben wir unsere Aktivitäten und Angebote für Finanzdienstleister, Versicherer und Banken ausgebaut. Denn wir wollen die Finanzbranche ändern. Das geht nicht nur, indem wir unsere Mandant*innen beraten und unterstützen, sondern vor allem in dem wir unsere Kolleg*innen befähigen, es uns nach zu machen. Wir wollen mehr Qualität, Kundenorientierung und Transparenz in der Branche.

Hierfür boten wir 2021 vor allem Webinare an. Unsere Schwerpunkte liegen dabei auf den Themen:

  • Generation Y
  • Geschäftsmodellentwicklung
  • Einkommensabsicherung
  • Honorarberatung
  • Nachhaltigkeit

Bildschirmfoto-2020-07-08-um-12.44.21-1024x959

Ursprünglich geplant waren einige Präsenzveranstaltungen wie Vorträge und Workshops. Aus gesundheitlichen und Corona-Gründen blieb es dann aber doch nur bei 29  Online-Seminaren und drei Einzelcoachings. Mittlerweile haben aber sowohl wir als auch die Teilnehmer*innen einige Übung darin, so dass diese gut funktionieren und flüssig laufen. Unsere Auftraggeber*innen dieses Jahr waren:

  • Allianz
  • Allianz Maklerakademie
  • LV1871
  • Canada Life
  • Pfefferminzia
  • Continentale
  • HDI
  • ING
  • Ostsächsische Sparkasse Dresden
  • 3 große Maklerunternehmen

Damit haben wir seit 2016 stolze 137 Vorträge, Workshops, Seminare bzw. Webinare für 19 Auftragger und vor insgesamt 6.837 Zuhörer halten dürfen.

Vielen Dank für 2021 – Wir freuen uns auf weitere Projekte!

Sonderheft Generation Y

Seit Juli 2017 verfassen wir regelmäßig Fachartikel zur Generation Y, um unseren Kollegen / Kolleginnen etwas an die Hand zu geben und die Branche aktiv mit weiterzuentwickeln. Nach nun 3,5 Jahren ist das erste eigene Magazin mit den besten Artikeln in der Zusammenarbeit mit der Pfefferminzia in einer Auflage von ca. 25.000 Stück in Hamburg gedruckt worden. Das Ergebnis macht uns sehr stolz und wir sind dankbar, solch Vorhaben umsetzen zu können. Seht gern selbst. Der Ratgeber kann als Print-Ausgabe zum Preis von 8,90 Euro zzgl. Versandkosten oder als Flipbook-Variante zu 8,90 Euro beim Pfefferminzia-Leserservice bestellt werden.

LINK

 

Coaching Nachhaltigkeit

Zusammen mit plant values haben wir begonnen, uns dem Thema Nachhaltigkeit in der Finanzbranche professionell zu nähern. Zu Beginn stand eine IST-Analyse auf der Agenda. Danach haben wir unsere drängendsten Baustellen identifiziert und Maßnahmen festgelegt. Die für uns bis dato wichtigste Erkenntis: Die Branche steht erst ganz am Anfang. Vieles ist noch unklar, nicht einmal ein wirkliches Verständnis von Nachhaltigkeit existiert. Das führt dazu, dass zahlreiche Akteure das Label “Nachhaltigkeit” vor allem für ihr Marketing nutzen. Das treibt dann Blüten wie, dass man einen Baum für jeden neuen Vertrag pflanzt. Klingt erstmal gut, bringt der Nachhaltigkeit wenig bis nichts oder ist sogar kontraproduktiv.

Wir haben jedoch auch erkannt, dass es DAS Thema der nächsten Jahre sein wird. In guter alter PROGRESS Tradition möchten wir uns an die Spitze dieser Entwicklung stellen. Dadurch erschließen wir uns einerseits – wie beim Thema Honorarberatung – einen Markt der Zukunft und erfüllen andererseits einen Teil unserer Vision und Mission.

Hier ein geheimer Einblick in unser miro-Board

Masterclass

Für dieses Jahr hatten wir zwei Masterclasses für Finanzen geplant. Nach einem guten Entwicklungsprozess mit Methoden des Design Thinking hatten wir berechtigte Hoffnungen, dass das ein weiteres ertragreiches und sinnstiftendes Standbein wird. Allerdings war die Resonanz während der Ausroll-Phase ernüchternd. Daher haben wir uns entschlossen, das als Gruppencoaching gedachte Format in den Einzelberatungen anzubieten und ggf. später noch einmal das Gruppenkonzept anzutesten.

Digitale Abwicklungen und Unterschrift

Mit InSign können wir endlich rechtswirksame, digitale Unterschriften einholen und so unseren digitalen Beratungsprozess deutlich verbessern. Damit haben wir papierhafte Anträge und Verträge (fast) komplett ersetzt. Das Handling ist denkbar einfach und funktioniert meistens reibungslos. Dadurch haben wir eine deutliche Zeitersparnis (und unsere Mandant*innen eine Kostenersparnis) erzielen können. So macht Digitalisierung Spaß.

Spenden

Als Teil unserer Nachhaltigkeitsstrategie haben wir Ende 2020 beschlossen, 3% unseres Gewinns an lokale, gemeinnützige Organisationen zu spenden. Dazu haben wir unsere Follower*innen in den sozialen Netzwerken aufgefordert, uns Vorschläge zu machen, an wen wir spenden sollen. Aus den zahlreichen Vorschlägen haben wir drei Vereine bzw. Organisationen ausgewählt und jeweils 1.000€ gespendet: Zur Tonne, Sonnenstrahl e.V., KiTa Kleine Riesen. Auch 2022 werden wir wieder 3% unseres Gewinns an lokale, gemeinnützige Organisationen ausschütten. Macht uns gern Vorschläge!

… und wir tun es 2022 wieder!

Zahlen, Daten, Fakten 2021 – PROGRESS-Jahresbericht

(+) Steigerung ggü. Vorjahr 2020
(-) Reduzierung ggü. Vorjahr 2020
(+/-) keine Veränderung ggü. Vorjahr 2020

  • 0,2 Prozent aller von uns empfohlenen und von Mandanten abgeschlossenen Verträge werden doch wieder gekündigt (Stornoquote)
  • 0,9 Kinder im Schnitt bei unseren Mandanten (+)
  • 1 Sonderheft im Fachmagazin (+)

  • 2 Nominierungen für Branchen-Awards (+)

  • 4,95/5 Sterne Kunden-Bewertung (+)
  • 5,5 Jahre sind die Unternehmen der gewerbl. Mandanten im Schnitt alt (-)
  • 7 regulierte Schäden (-)
  • 12 Blog Artikel (-) (gesamt 144 Blog Artikel)

  • 17 Prozent unserer Mandanten sind selbstständig (+/-)
  • 18 beratene Patientenverfügungen + Vorsorgevollmachten und Co. (-)

  • 20 Presse Artikel (+) (gesamt 116 Presseartikel)

  • 22 Prozent unserer Mandanten haben eine Immobilie (+)
  • 29 gehaltene Webinare (+) (gesamt 137 Vorträge, Workshops, Seminare, Webinare

  • 36 Jahre sind unsere Mandanten im Schnitt alt (+)
  • 51 Prozent unserer Mandanten sind Frauen (+)
  • 50 Prozent unserer Mandanten sind verheiratet (+)
  • 64 Neukunden (-) (415 Kunden im Bestand)

  • 75 verschiedene Wohnorte (+)
  • 84 Prozent Durchdringungsquote im Bereich Berufsunfähigkeit, Grundfähigkeit, Dread Disease (-)
  • 89 Prozent aller Neukunden gewinnen wir ohne Direktakquise über Blog, Presse, SocialMedia, Weiterempfehlungen

  • 100 Prozent unserer Mandanten haben einen Maklervertrag (+)
  • 144 Stunden Weiterbildung & Recherche (-)
  • 152 Stunden für Presse, Blog, Facebook, Instagram (-)
  • 277 Kunden-Bewertungen (+)
  • 472 Newsletter Abonnenten (+)
  • 576 Stunden Beratung (+)
  • 585 Beratungsgespräche (+) (gesamt 3.712 Beratungsgespräche)

  • 632 Instagram-/ Facebook-Posts (+)
  • 775 Verträge Arbeitskraftabsicherung (Berufsunfähigkeitsvers. & Co.) im Bestand

  • 1.412 Verträge im Bestand (+)

  • 2.894 Euro Marketingausgaben (-)
  • 3.000 Euro Spenden
  • 3.124 Euro Versicherungskosten
  • 3.370 Euro Investitionen (-)
  • 4.842 Arbeitsstunden (-)

  • 6.837 Zuhörer unserer Vorträge und Seminare seit 2016 (+)

  • 11.481 ins CRM-System hochgeladene Kunden- & Vertrags-Dokumente (+)
  • 16.451 Blog Besucher (-)
  • 25.409 Euro ausgezahlte Leistungen an unsere Mandanten (-)
  • 30.967 Euro gezahlte Steuern (+)
  • 32.247 Euro durchschnittliches Jahresnettoeinkommen unserer Mandanten (+)

  • 136.000 Euro Überschuss (+)
  • 143.177 Euro Ausgaben (+)
  • 200.000 Euro durchschnittlicher Umsatz unserer Gewerbekunden
  • 279.177 Euro Einnahmen (+)

  • 1.034.379 Euro beträgt der Unternehmenswert von PROGRESS mit den genannten Kennziffern (+)

 

 

 

Pressearbeit 2021

Ein Einblick in unsere 20 Presseartikel 2021 (Link)

 

Social-Media

Unsere Social-Media-Post 2021

 

Ausblick 2022 – PROGRESS-Jahresbericht

Natürlich haben wir uns fürs neue Jahr wieder einiges vorgenommen.

Nachhaltige Finanzberatung

Oben auf der Agenda steht dieses Jahr das Thema Nachhaltigkeitsstrategie. Hierfür planen wir einerseits eine Beratung mit plant values. Wir wollen zunächst einmal unseren Status quo erfassen und dann daraus Maßnahmen ableiten, wie wir noch besser werden können. Außerdem werden wir einen Teil unseres Gewinns aus 2020 an regionale, gemeinnützige Vereine und Organisationen ausschütten.

Wir spenden wieder 3.000€!

Die Projekte wissen wir noch nicht und das dürft ihr mitbestimmen. Fakt ist, wir wollen wieder etwas zurück geben.

Das PROGRESS-Buch

Des Weiteren wollen wir die Inhalte unseres Blogs in Buchform gießen. Das Ziel ist ein Ratgeber für alle, die ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen und endlich verstehen wollen.

Neue Mitarbeiter*in

Leider verlässt uns unsere gute Seele Claudia und macht sich selbstständig. Das wird ein herber Verlust und – zumindest zu Jahresbeginn – eine große Umstellung. In erster Linie bedeutet es, dass wir weniger Neukund*innen annehmen und beraten können. Aus diesem Grund suchen wir ab 01.01.2022 ein*e Office-Manager*in bzw. Vertriebsassistenz. Wenn du also selbst auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung bis oder jemanden kennst, dann melde dich bei uns!

Erhöhung Stundensatz

Nach fünf Jahren ohne Anpassung erhöhen wir für alle Neukund*innen den Stundensatz von 150€ auf 170€ inkl. MwSt. Für unsere Bestandskund*innen belassen wir den Satz im laufenden Betreuungsprozess und erhöhen ihn erst mit Beginn eines neuen Betreuungsprozesses.

Social Media

Wir werden im neuen Jahr unsere Aktivität und Präsenz in den “sozialen” Netzwerken Facebook, Instagram und Twitter reduzieren. Hintergrund ist die zunehmende Diskussion um die Rolle der Konzerne bei der Gefährdung der Demokratie und unserer Gesellschaft. Sind die sozialen Netzwerke einmal angetreten, die Gesellschaft zu verbinden, zeigt sich zunehmend, dass sie eine Ursache der zunehmenden Spaltung sind. Wir berichten daher zukünftig in unregelmäßigen Abständen über besondere Ereignisse oder Entwicklungen bei uns. Unsere Inhalte und Tipps findet ihr hier im Blog oder im Newsletter.

Weichenstellung GmbH, Versicherungsberater

2022 wollen wir nutzen, um weiter an unserer Strategie 2025 zu feilen. Ein wichtiger Punkt dabei ist die rechtliche Organisation von PROGRESS. Das betrifft einerseits die Rechtsform. Derzeit sind wir ja noch als GbR unterwegs. Das war auch gerade zu Beginn absolut richtig, da wir vieles ausprobiert und getestet haben. So langsam konsolidieren wir uns jedoch und haben einen klaren Kurs. Aus dem Grund planen wir 2023 uns in eine GmbH umzuwandeln.

Andererseits betrifft das die Art unserer Tätigkeit. Aktuell sind wir als Versicherungsmakler mit einem Mischmodell aus Courtage/Provision und Honorar auf dem Markt. Da sich jedoch unsere Mandate zunehmend hin zur Beratung und weniger zur Vermittlung von Versicherung wandeln, wäre die Umstellung auf den Versicherungsberater konsequent. Dieser darf keine Courtagen/Provisionen annehmen. Der Schwerpunkt liegt auf der Beratung auch ohne Vermittlung. Letztlich war dies immer unser langfristiges Ziel.

Uns erscheint es sinnvoll, beides in einem Aufwasch zu erledigen. Allerdings verlangt eine solche Umstellung eine gute Vorbereitung und Auseinandersetzung mit dem Für und Wider.

Buch Generation Y für Finanzdienstleister

2021 haben wir begonnen, unseren Blog in eine Buchform zu gießen. Der Prozess läuft noch. Damit erfüllen wir uns einerseits einen ganz persönlichen Traum und andererseits möchten wir unser gesammeltes Wissen in einem anderen Medium weitertragen. Und nebenbei: Schreiben macht uns einfach Spaß.

Neben dem Bloggen, bei dem wir uns mit Versicherungen und Finanzen für Privat- und Gewerbekunden beschäftigen, schreiben wir auch für ein Fachmagzin für Finanzprofis: das Pfefferminzia Magazin. Dort schreiben wir hauptsächlich über die Generation Y. Mittlerweile haben wir auch hier einen großen Fundus an Beiträgen zusammengetragen. Was liegt also näher, dieses Wissen erneut zu kompilieren und ein Handbuch für Finanzdienstleister*innen herauszugeben, die die Generation Y näher kennenlernen wollen?

Fokus Gewerbe

2021 haben wir bereits begonnen, unseren Fokus Richtung Gewerbekund*innen zu legen. Die Erkenntnisse und Erfahrungen daraus haben wir genutzt, um unseren Beratungsprozess zu verbessern und standardisieren. Außerdem ist dieses Jahr die DIN 77235 zur Basis-Finanz- und Risikoanalyse für Selbstständige sowie kleine und mittlere Unternehmen rausgekommen. Damit liegt erstmal eine Normierung für den Gewerbebereich vor. Diese prüfen und verwenden wir ggf. für unsere Beratung. In jedem Fall wollen wir unser Engagement im Bereich der Selbstständigen und Kleinunternehmen ausbauen.

10-jähriges Firmenjubiläum

Unglaublich, aber wahr: PROGRESS wird im Oktober 2022 bereits 10 Jahre alt! Wir finden, das ist ein Grund zu feiern. Mal sehen ob und was Corona uns erlaubt.

 

Schon jetzt haben wir zahlreiche Vorträge und Seminare mit Versicherern und Finanzdienstleistern vereinbart. Mit dabei sind aus heutiger Sicht: Allianz Maklerakademie, Canada Life, Continentale, …

 

Wir wünschen euch einen tollen Start ins neue Jahr und zahlreiche bleibende positive Eindrücke!

Auf das es einfach euer und unser Jahr wird!

Ps: Wer seinen persönlichen Jahresrückblick und Ausblick erstellen möchte, schaut mal hier vorbei.

 

    Hast du eine Frage? Dann sehr gern her damit.




     

     


    Seit 2011 sind Stephan Busch und Tom Wonneberger die PROGRESS Finanzplaner. In ihrem Blog erklären sie alles rund um Versicherungen und Finanzen - einfach und verständlich. Weitere Infos findest Du auf der Über Uns Seite.


    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Nichts mehr verpassen​
    Der Progress Newsletter
    Sei der erste der von neuen Inhalten und Nachrichten auf unserem Blog erfährt.
    Vorname
    close-link